Du wolltest schon immer einen Pullover ohne Nähte stricken und hast dich gefragt, ob das überhaupt geht. Die Antwort ist, es geht!!!

Hier zeige ich dir, wie du auch als Strickanfängerin oder Strickanfänger einen Pullover ohne zu vernähen strickst. Der Pullover wird von oben nach unten gestrickt mit sogenannten Raglanärmeln. Bei Raglanärmeln handelt es sich um eine besondere Schnittform von Ärmeln. Der Schnitt schließt die Schulterpartie ein und die Nähte verlaufen schräg in die Kragennaht bis zum Halsansatz.

Benannt ist diese Ärmelform nach einem britischen Feldherr Lord Raglan. Dieser hatte in der Schlacht von Waterloo seinen rechten Arm verloren. Also versuchte man in der Militärschneiderei eine Lösung zu finden, wie man die Garderobe des Einarmigen so anpassen könnte, dass er sich problemlos selbst an- und auskleiden konnte.

 

 

Für das Strickprojekt benötigst du folgende Utensilien:

Wolle ca. 7-10 Knäuel 

Rundstricknadel 4 mm 80cm

Rundstricknadel 4 mm kurz

Maßband

9 Maschenmarkierer

zwei große Maschenhalter

eine Nadel

und eine Schere

 

Im ersten Schritt misst du den Halsumfang aus. Im zweiten Schritt benötigst du eine Maschenprobe. Im Beispiel habe ich einen Pullover für meine 8jährige Tochter gestrickt. Der Halsausschnitt meiner Tochter betrug 50 cm. Auf Grund der Maschenprobe konnte ich errechnen, dass ich dafür 72 Maschen benötigte. Gestrickt habe ich den Pullover mit der Semilla Grosso von BC Garn. Dabei handelt es sich um eine sehr feine Bio-Schurwolle. Nach dem Aufmaschen verbindest du die Maschen zu einem Kreis. Die erste Strickreihe strickst du dann rechts. Bereits in der ersten Reihe setzt du die Maschenmarkierer. Der erste kommt bei der ersten Masche hin und wird zum Markieren des Reihenanfangs verwendet.

Die weiteren 8 Maschenmarkierer verteilst du wie folgt:

die Gesamtanzahl der Maschen wird durch 3 geteilt, das ergibt bei 72 Maschen 3 x 24 Maschen. Grundsätzlich geht ein Drittel der Maschen, also 24, auf den vorderen Teil, ein Drittel auf den hinteren Teil des Pullovers und ein Drittel auf die Ärmel, also jeweils 12 Maschen. Bei jedem Ärmelbeginn werden mindestens zwei Maschen markiert, sog. Raglanlinie. Das kannst du gut auf der Zeichnung oben sehen.

Damit die Ärmel jedoch nicht zu breit werden, empfehle ich dir dann noch jeweils zwei Maschen den Ärmeln abzuziehen und dem vorderen und dem hinteren Teil zuzuführen. Für einen Kinderpullover kann die Anzahl der Maschen vorne und hinten gleich sein. Bei Frauenpullovern sollte jedoch der vordere Teil auf Grund des Brustumpfangs mehr Maschen aufweisen als der hintere. Bei einem Männerpullover genau umgekehrt, da der Rücken eines Mannes meistens breiter ist.

Nach der ersten Reihe strickst du das Bündchen in einem rechs links Muster. Wenn du an der von dir gewünschten Höhe deines Bündchen angelangt bist, strickst du dann weiter nur rechte Maschen. Bei jeder zweiten Reihe nimmst du vor und nach jedem der 8 Raglangmarkierer eine Masche zu, in dem du die Masche aus dem Querfaden nimmst und rechts strickst. Diese Abfolge strickst du bis du die Länge erreicht hast, dass sich der Pullover unter den Achseln schließen lässt.

Im nächsten Schritt werden die Maschen der Ärmel jeweils auf eine große Maschenklammer genommen. Da ich keine große hatte, habe ich jeweils zwei mittlere verwendet. Dann bleiben nur die Maschen für den Körper auf der Rundnadel, die dann einfach bis ca. 5 cm vor der gewünschten Länge rechts gestrickt werden. Dann wird das Bündchen gestrickt und abgemascht.

 

Wenn du mit dem Körperteil fertig bist, kannst du mit einem der Ärmel beginnen. Die Ärmel empfehle ich mit einer kleinen Rundnadel zu stricken.

 

Den Ärmel kannst du dann glatt rechts oder in einem anderen Muster stricken. Ich habe zwei Abschnitte in kraus rechts eingebaut. Bis etwa zum Ellenbogen werden alle Maschen gestrickt und erst ab da jede zweite Reihe etwa 2 bis 4 Maschen abgenommen. Auch hier strickst du ca. 5 cm bis zur gewünschten Länge und strickst dann das Bündchen. Dann maschst du ab und wiederholst das Gleiche mit dem zweiten Ärmel.

 

Am Ende vernähst du noch die Fäden und fertig ist dein Pullover!

 

Viel Spaß beim Nachstricken.

 

Bei der Markennennung von BC Garn handelt es sich um Werbung. 

 

Wie immer würde ich mich über einen Kommentar von dir hier auf der Seite oder auf Instagram/Pinterest freuen.

 

WEITERE BEITRÄGE

Rhabarber-Erdbeer-Crumble Rezept

Rhabarber-Erdbeer-Crumble Rezept

Nach einem verregneten April freue ich mich dieses Jahr um so mehr über die ersten sonnigen Tage im Mai. Einfach mal wieder den Garten und seine Gaben genießen. Nach dem bereits schon die Schneeglöckchen und die Tulpen ihren Auftritt hatten, machte sich unser...

rote Johannisbeer-Marmelade-Rezept

rote Johannisbeer-Marmelade-Rezept

Was mache ich, wenn ich zwei Eimer voll mit roten Johannisbeeren habe? Na klar, selbstverständlich Marmelade einkochen.  Denn alle Beeren auf einmal zu essen, das schaffen wir nicht. Aber so selbstverständlich ist es für mich gar nicht. Ich habe nämlich bislang noch...